Wohnhaus Dom-Römer Areal Markt 10


Realisierung: 2015-2018
Ort: Markt 10, Dom-Römer-Areal, Frankfurt am Main
Bauherr: Stadt Frankfurt am Main / DomRömer GmbH
Planungsleistung: 1-5, 6-8 in Teilen
Größe: 450 m² BGF
Bausumme: ca. 1,1 Mio €
Vorgeschaltetes Verfahren: Realisierungswettbewerb für 4 Häuser, 3 x 1. Preis, 1 x 2. Preis 1. Rang

Neubau eines Wohnhauses im zentralen Altstadtbereich auf Grundlage des historischen Stadtgrundrisses

Ziel des Dom-Römer-Projekts war es auf historischer Parzelle durch zeitgenössische Neubauten ein ganzes Altstadtviertel wiedererstehen zu lassen. Das nur gut fünf Meter breite Haus füllt die Leerstelle eines einstigen Fachwerkbaus. Die Schieferfassade mit Spitzgiebel, vorspringende Geschosse und der rote Mainsandstein des Gebäudesockels sind Reminiszenzen an den historischen Vorgänger. Durch das Zusammenspiel von plastischer Form und Schieferschindeln gewinnt die Fassade zur Straße an besonderer Qualität und erinnert an ein eng anliegendes Paillettenkleid. Das Haus ist als Wohn- und Geschäftsgebäude konzipiert. Im Erdgeschoss ist die gewerbliche Nutzung angeordnet. Die Wohneinheit bietet im 1. OG einen repräsentativen Wohn- und Essbereich, im 2. OG intimere Wohnräume inkl. Gästezimmer sowie im 3. OG und im Dachgeschoss weitere Wohn- bzw. Schlafzimmer.